Es geht los!

Die Fachtagung hat begonnen.

Fachtagung für Call- und Servicecenter eröffnet!

Mehr Teilnehmende als erwartet konnten heute auf der Fachtagung in den DGB-Seminarräumen in Hattingen begrüßt werden. Mit einem kämpferischen aber auch nachdenklichen Rede eröffnete Markus Nöthen von ver.di die Konferenz. 

„Nur gemeinsam können wir etwas erreichen“, sagte der Bundesfachgruppenleiter von ver.di vor etwa 70 Teilnehmenden in Hattingen. „Ist der Organisierungsgrad nicht einmal höher als die Krankenquote, drehen sich die Arbeitgeber weg, wenn ich mit ihnen verhandeln möchte.“ Nöthen konnte zur Einstimmung in die Tagung allerdings auch auf eine Reihe erfolgreicher Tarifverhandlungen im Callcenter-Bereich verweisen. „Um Erfolge zu erzielen, müssen wir uns aber vernetzen – und genau deshalb sind wir hier“, sagte der Gewerkschaftssekretär.

Im Anschluss erarbeiteten Nöthen und Anette Berger, ebenfalls ver.di Bundesfachgruppenleiterin, mit einer Workshopgruppe Lösungen, mit denen ein Tarifvertrag in greibare Nähe rücken kann. Die meisten Interessenvertretungen der teilnehmenden Betriebe haben entweder einen Tarifvertrag oder steben aktuelle einen an.

 

 

 

 

 

Autor